Mit dem Etimol SEM 12 RAA bringt die Emil Otto GmbH ein kennzeichnungsfreies Medium zum Reingingen von Reflow-Öfen, Wellen- und Selektivlötanlagen sowie Dampfphasen auf den Markt. Unterschiedliche Verunreinigungen und Flussmittelrückständen lassen sich mit dem neuen Lötanlagenreiniger effizient und schonenden entfernen.

Das wasserbasierende, alkalische Reinigungsmedium Etimol SEM 12 RAA entfernt effizient Flussmittelrückstände und Ausgasungen von Leiterplatten aus allen Lötsystemen, die in der Elektronikfertigung eingesetzt werden. „Durch die schäumende Formulierung wird eine verbesserte Produktwirkung erzielt. Das Etimol SEM 12 RAA kann auch bei restwarmen Lötmaschinen angewendet werden und überzeugt durch seinen milden Eigengeruch. Gegenüber dem Etimol SEM 11 RAA hat das neue Reinigungsmedium eine etwas stärkere Reinigungswirkung und ist somit für stark verschmutzte Lötanlagen ideal geeignet“, stellt Markus Gessner, Marketing- und Vertriebsverantwortlicher der Emil Otto GmbH den neuen Lötanlagenreiniger vor.

Das Reinigungsmedium wird bei Raumtemperatur auf die zu reinigende Oberflächen aufgesprüht und nach einigen Minuten Einwirkzeit wieder entfernt. Aufgrund der innovativen Formulierung verbleiben beim Erreichen von Löttemperaturen >200 Grad keinerlei Rückstände des Reinigers in den Lötanlagen zurück. „Wie alle unsere Reinigungsmedien der Etimol-Serie ist auch das Etimol SEM 12 RAA kein Gefahrgut. Da wir auf brennbare oder ätzende Chemikalien komplett verzichten, ist das Reinigungsmedium überdies vollständig kennzeichnungsfrei“, ergänzt Gessner.

Weitere Informationen finden Sie online oder erhalten Sie bei einem Besuch auf unserem Messestand auf der SMTconnect in Halle 4, Stand 335.